Museum Burg Zug

Adelssitz

Lenzburger, Kyburger oder Habsburger? Wer die Burg Zug im 12. Jahrhundert errichtet hat, ist nicht bekannt. Die Ritter von Hünenberg, das wichtigste Adelsgeschlecht der Region, waren vor 650 Jahren auf der Burg zu Hause. Später war die Burg Wohnsitz bedeutender Zuger Familien.

Museum Burg Zug

Zentralraum

Franz Fidel Landtwing lebte lange Zeit in Frankreich. Durch die fremden Dienste im Ausland lernte er die Wohnkultur des Adels kennen. Bei seiner Rückkehr liess Franz Fidel im mittelalterlichen Turm im Jahr 1755 einen Salon umgestalten. So hielt die französische Kultur auch in Zug Einzug.

Museum Burg Zug

Geheimsprache

Zusammen mit Lili entdeckst du Spannendes in der Burg. Wusstest du, dass die vornehmen Leute früher mit Fächern Geheimbotschaften ausgetauscht haben? Wie lautet deine Geheimsprache?

Antwort schreiben!

Deine Antwort wird zusammen mit Deinem Namen und Deinem Alter unten auf dieser Seite angezeigt.

Museum Burg Zug

Söldner

In der Burg kannst du viel Interessantes über die Zuger Geschichte der letzten 500 Jahre entdecken – Totenköpfe, jugendliche Söldner, Hellebarden und eine Ritterrüstung erzählen von wilden Schlachten. Auch eine ehemalige Drogerie mit dem Duft von Gewürzen und Kräutern und eine Schuhmacherwerkstatt lassen dich in vergangene Zeiten eintauchen.

Museum Burg Zug

Wunderkammer

In der Renaissance entstanden die Wunderkammern. Herrscher und reiche Bürger sammelten Gegenstände. Die Vielfalt der Objekte konnte in Ausstellungsräumen bestaunt werden – Tierpräparate, Korallen, Schmuck, Musikinstrumente und vieles mehr. Aus den Wunderkammern entstanden später die spezialisierten Museen. Was sich wohl in den einzelnen Schubladen des Studiolos verbirgt?