Musée d'histoire des sciences

Villa

«La perle du Lac» heisst der Park, in dem die 1830 im italienischen Stil erbaute Villa Bartholoni steht. Heute sind in den Räumen wissenschaftliche Instrumente ausgestellt.

Musée d'histoire des sciences

Meerestiere

Im Erdgeschoss wurden früher die Gäste empfangen. Hier befand sich der Salon, das Billard-Zimmer und das Badezimmer! Neptun und die Meerestiere an der Wand lassen die Gedanken zum Meer und zur griechischen Mythologie schweifen. Wer wohnte wohl vor 150 Jahren so?

Musée d'histoire des sciences

Badewasser

Nicht alle Leute haben so nobel gewohnt, gar ein eigenes Bad gehabt. Wie wurde wohl damals das Badewasser erwärmt?

Antworten

  • Lioba5 Jahre

    mit der Sonne

  • tanja14 Jahre

    Es wurde in grossen Kübeln aufgeheizt....

  • Rohner PaTRICK15 Jahre

    Naja, die Römer heizten mit dem so genannten Hypocaust, ein Heizverfahren, indem das Wasser erhitzt wurde, und unter dem Fussboden in der From von Wasserdampf durchgeleitet wurde und somit den Boden erhitzte. Es könnte aber auch eine heisse Quelle sein.

  • Jan Gerber15 Jahre

    Ich glaube mit einer Hypocaust.

  • Jasmin13 Jahre

    Mit einer Pfanne oder so auf dem Feuer.

  • Michelle13 Jahre

    Durch Kochen (mit Feuer).

  • OLIVER .L.9 Jahre

    Durch Feuer.

Antwort schreiben!

Deine Antwort wird zusammen mit Deinem Namen und Deinem Alter unten auf dieser Seite angezeigt.

Musée d'histoire des sciences

Instrumente

Der bekannte Genfer Wissenschaftler, Horace Benedicte de Saussure entwickelte vor mehr als 200 Jahren Messgeräte für Gesteine, Temperaturen, Strecken und vieles mehr.

Musée d'histoire des sciences

Cyano-Meter

Hast du schon einmal beobachtet, dass der Himmel verschieden blau sein kann? Horace Benedicte de Saussure erfand diesen Cyano-Meter, um die Blau-Töne des Himmels an verschiedenen Orten zur selben Zeit zu bestimmen.